Montag, 24. April 2017
Willkommen auf werbe.at
Login  
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein.
  Passwort vergessen?
Anfordern  
Bitte geben Sie die E-Mail-Adresse an, mit der Ihr Profil registriert wurde.
Feedback

Ihr Feedback bezieht sich auf? *

Danke für Ihr Feedback.


Ihre Meinung trägt zu Verbesserung von werbe.at bei. Wir erlauben uns, sollten Fragen zu Ihrem Feedback entstehen, Sie per E-Mail zu kontaktieren.


News

A&O Hostels setzen auf Influencer Marketing

von Jörg Wukonig am Dienstag, 11. April 2017
Get Flash Player

Für die vollständige Funktionalität der Website installieren Sie bitte den aktuellen Flashplayer! Klicken Sie den folgenden Link um diesen kostenlos zu installieren!


Video abspielen

Als Teil der neuen Markenstrategie plant Europas führende Hostel-Kette erstmals ein fixes Budget für Videos und Kooperationen mit Meinungsmachern auf Youtube, Instagram und Nischenblogs ein.

„Über die klassischen Medien, wie TV und Print, erreichen wir unsere junge Zielgruppe oft nicht mehr. Wir streuen deshalb künftig unsere Markenbotschaften vermehrt über echte Menschen“, erklärt Philipp Winter, CMO der A&O Hotels and Hostels Gruppe, wieso man künftig stärker auf Influencer setzen möchte.

Vor allem die Branchen Beauty, Lifestyle und Videospiele erreichen die junge Zielgruppe seit Jahren erfolgreich über authentische Botschafter in den sozialen Medien. Für die A&O Hostels, die ebenfalls vor allem junges Publikum ansprechen möchten, war es deshalb ein logischer Schritt, das vermehrt über glaubwürdige Gleichaltrige in Social Media zu tun, statt mit althergebrachten Werbeformen.

Schon im Jahr 2016 startete A&O zwei überaus erfolgreiche Pilot-Projekte mit Youtuberinnen. So konnte das erfolgreiche Grazer Studentinnen-Duo ViktoriaSarina im vergangenen Sommer ihren über 700.000 Followern die Vorzüge des neu eröffneten A&O in Salzburg näherbringen. Die deutsche Schülerin Ema Louise, ebenfalls von über einer halben Million Nutzer abonniert, nahm im Zuge eines Berlin-Trips das A&O in Friedrichshain genau unter die Lupe. Zustande gekommen sind diese Kooperationen durch die Agenturen ReachHero und Studio71.

„Wir setzen voll auf authentische und unabhängige Multiplikatoren als Partner. Wir wählen eher mittelgroße Nischen-Vlogger und Blogger mit hohem Follower-Engagement, statt ganz große Player, die einfach alle 2 Minuten ein neues Produkt in die Kamera halten“, erläutert Philipp Winter, wie der perfekte Partner für sein Unternehmen aussieht.

Pro Partner plant die A&O-Gruppe in diesem Jahr Budgets von bis zu 5000€ ein. Diese sollen je sechs mal im laufenden Jahr YouTube-Clips, Instagram-Posts oder Blogbeiträge mit A&O-Content produzieren. Neben Stories über Besuche in den über 30 Häusern der Gruppe, sind auch Giveaways über die Kanäle der jungen Content-Partner geplant. 

Intern: Social Media Botschafter aus allen 31 A&Os

Auch innerhalb des Unternehmens tut A&O aktuell einiges, um sich in den sozialen Medien besser aufzustellen. Jedes der über Hostels bekommt nun einen eigens geschulten Social Media Speaker. Dieser kümmert sich vor allem um die Facebook-Page und ermöglicht, dass Kunden direkt mit dem jeweiligen Hostel in Kontakt treten können. Bisher wurden alle Kanäle ausschließlich von der Zentrale in Berlin betreut.

„Der Nutzen für den Gast ist riesig: Das fängt beim leichteren Bearbeiten von Fundsachen im Hotel an, über Happy Hour-Posts bis hin zu Verkehrsupdates. Der Zwischenschritt über Berlin entfällt – der Gast spricht direkt mit Hotelmitarbeiter“, umreißt Marketing-Chef Philipp Winter die Vorteile dieser Maßnahme. 

Über A&O Hotels and Hostels

Die 1999 in Berlin gegründete Hostel-Kette betreibt aktuell 31 Häuser in 19 Städten Deutschland, Österreich, Tschechien und den Niederlanden. Die A&O Hotels and Hostels sind damit derzeit der größte, unabhängige Hostelanbieter Europas. Weitere Häuser, unter anderem in Italien und Dänemark, sind bereits in Bau.

Die Kette, die neuerdings vom Großinvestor TPG Real Estate unterstützt wird, verzeichnete vergangenes Jahr über 3 Millionen Nächtigungen und erreichte 2016 erstmals einen Umsatz von über 100 Millionen Euro. Dieser stieg zuletzt jährlich stets um rund 20%. Ein besonderes Asset des Unternehmens ist der starke Online-Auftritt: Trotz der mächtigen Konkurrenz durch Buchungsplattformen kommen 52% der Buchungen direkt über die Website aohostels.com

Für diesen Artikel sind keine Kommentare erfasst.
Bitte loggen Sie sich ein, wenn Sie einen Kommentar schreiben wollen.