Dienstag, 21. November 2017
Willkommen auf werbe.at
Login  
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein.
  Passwort vergessen?
Anfordern  
Bitte geben Sie die E-Mail-Adresse an, mit der Ihr Profil registriert wurde.
Feedback

Ihr Feedback bezieht sich auf? *

Danke für Ihr Feedback.


Ihre Meinung trägt zu Verbesserung von werbe.at bei. Wir erlauben uns, sollten Fragen zu Ihrem Feedback entstehen, Sie per E-Mail zu kontaktieren.


UVA-Statistik 4. Quartal 2016

04. Mai 2017
UVA-Statistik 4. Quartal 2016
© peshkov

Im 4. Quartal 2016 gaben 8.575 Unternehmen, die dem Fachverband Werbung und Marktkommunikation zugeordnet wurden, mindestens eine Umsatzsteuervoranmeldung ab. 2015 waren es 8.869 Fälle. Betragsmäßig lag der steuerpflichtige Umsatz mit 1.408 Mio. Euro im 4. Quartal 2016 aber höher. Im 4. Quartal 2015 lag der steuerpflichtige Umsatz vergleichsweise bei 1.366 Mio. Euro.

 

Über die gesamte Zeitreihe ist ersichtlich, dass im 4. Quartal traditionell die höchsten Umsätze für das gesamte Kalenderjahr gemeldet werden. Dieses Muster zeigt sich auch im Jahr 2016.

 

Bundesländer

Auf Bundesländerebene zeigt sich auch im 4. Quartal 2016 die Dominanz von Wien. 38,3 % der Fälle mit steuerpflichtigem Umsatz werden in Wien verzeichnet. Weiters fallen in Wien 61,8 % des steuerpflichtigen Umsatzes an. Im Vergleich zu den anderen Bundesländern zeigt sich ein signifikant höherer steuerpflichtiger Umsatz pro Fall. Dieser ist in Wien mit 265 Tsd. Euro mehr als doppelt so hoch wie in Salzburg, das mit 122 Tsd. Euro den zweithöchsten Wert im Bundesländervergleich ausweist.

 

In allen Bundesländern kann man beobachten, dass die Umsätze vom 3. auf das 4. Quartal steigen und das 4. Quartal jeweils das umsatzstärkste Quartal im Jahr ist. In den Bundesländern Tirol, Steiermark, Salzburg, Oberösterreich, Kärnten und Burgenland erreichen die steuerbaren Umsätze im 4. Quartal 2016 auch in der Zeitreihe ein Maximum.

 

Wie im gesamten Kalenderjahr sind die Umsätze in Niederösterreich auch im 4. Quartal auf einem niedrigeren Niveau als im Vorjahr. In Niederösterreich ist die Differenz zum Vorjahreswert im 4. Quartal 2016 mit 23,9 Mio. Euro steuerbarer Umsatz, bzw. 6,3 Mio. Euro steuerpflichtiger Umsatz erheblich.

 

Sonderauswertung der Umsatzsteuerstatistik für das 4. Quartal 2016.

 

Alle Angaben erfolgen trotz sorgfältigster Bearbeitung ohne Gewähr.
Eine Haftung der Fachgruppe Werbung & Marktkommunikation ist ausgeschlossen.
Bei allen personenbezogenen Bezeichnungen gilt die gewählte Form für beide Geschlechter!

 

 


Share Bookmark and Share