Mittwoch, 13. Dezember 2017
Willkommen auf werbe.at
Login  
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein.
  Passwort vergessen?
Anfordern  
Bitte geben Sie die E-Mail-Adresse an, mit der Ihr Profil registriert wurde.
Feedback

Ihr Feedback bezieht sich auf? *

Danke für Ihr Feedback.


Ihre Meinung trägt zu Verbesserung von werbe.at bei. Wir erlauben uns, sollten Fragen zu Ihrem Feedback entstehen, Sie per E-Mail zu kontaktieren.


AUSTRIACUS 2017

19. Sep 2017
AUSTRIACUS 2017
Fotocredit: Esin Turan

Erster österreichischer Bundeswerbepreis wird im November verliehen

WKÖ-Sery-Froschauer: Kreative Komponente und enormer Qualitätsanspruch zeichnet heimische Werber und Kommunikatoren aus

 

Am 22. November 2017 verleiht der Fachverband Werbung und Marktkommunikation zum ersten Mal den österreichischen Bundeswerbepreis unter allen Gewinnern der Landeswerbepreise. Die bundesweite Ausrichtung macht den AUSTRIACUS zum österreichischen Benchmark der Kreativbranche und würdigt die hervorragenden Leistungen österreichischer Werber in ihrer gesamten Bandbreite. Die eleganten Trophäen für die GewinnerInnen in den zwölf Kategorien wurden von der Bildhauerin und Bruno-Gironcoli-Schülerin Esin Turan entworfen und handgefertigt.

 

„Das schwungvolle A auf dem glänzenden schwarzen Marmorsockel symbolisiert das verbindende Element unserer Branche: die Kreativität in Österreich“, erklärt Angelika Sery-Froschauer, Obfrau des Fachverbandes Werbung und Marktkommunikation in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). „Wir haben exzellente Agenturen und hervorragende Kreative. Es zahlt sich für die Kunden aus, gemeinsam mit der Agentur an höchster kreativer Qualität zu arbeiten. Der Austriacus 2017 steht für die Top-Qualität und großartigen Leistungen in unserer Branche. Denn bei aller Konkurrenz – und der Druck ist gerade in unserem Metier wirklich groß – die künstlerische Komponente, verbunden mit einem überdurchschnittlich hohen Qualitätsanspruch, zeichnet erfolgreiche Werber und Kommunikatoren aus.“

 

Die Statuetten in Gold, Silber und Bronze wurden von der türkischstämmigen Künstlerin Esin Turan entworfen und in aufwändiger Handarbeit gefertigt. Die Bildhauerin Esin Turan lebt und arbeitet seit 24 Jahren als selbständige Künstlerin in Österreich, ihr besonderes gesellschaftspolitisches Interesse gilt der Verbindung von Wirtschaft und Kunst.

 

Wer eine der begehrten Trophäen dann tatsächlich mit nach Hause nehmen darf, wird im Rahmen der AUSTRIACUS-Gala am 22. November 2017 in Wien bekanntgegeben.

 

Website Austriacus 2017

Esin Turan stellt sich einem Word Rap mit dem Fachverband Werbung

Website Esin Turan

 

Wir danken unseren Partnern und Sponsoren:

https://austriacus.submit.to/landing/award/sponsoren


Share Bookmark and Share