Recht

Google Ana­ly­tics: „Daten­kra­ke“ im Dilemma?

01/02/2022

Adobe Stock

 

Google Ana­ly­tics ist das belieb­tes­te Tool, um den Traffic auf der eigenen Website zu ana­ly­sie­ren. Das könnte sich jedoch bald ändern, denn die öster­rei­chi­sche Daten­schutz­be­hör­de hat ent­schie­den, dass die Nutzung von Google Ana­ly­tics nicht den Anfor­de­run­gen der Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung entspricht.
Hin­ter­grund ist eine ganze Serie von ins­ge­samt 101 Mus­ter­be­schwer­den, die vom Verein Noyb rund um Daten­schüt­zer Max Schrems in der gesam­ten EU ein­ge­bracht wurden. Öster­reich ist das erste Land, in dem nun ein – nicht rechts­kräf­ti­ger – Bescheid der Daten­schutz­be­hör­de vorliegt.
Das Webinar infor­miert über die recht­li­chen Aus­wir­kun­gen dieser Ent­schei­dung und darüber, was Unter­neh­me­rin­nen und Unter­neh­mer nun tun können, um ihre Website DSGVO-konform zu betreiben.

In diesem Vortrag werden fol­gen­de Fragen und damit zusam­men­hän­gen­de recht­li­che Fragen für die Wer­be­wirt­schaft pra­xis­nah erklärt:

  • Vor­stel­lung der Ent­schei­dung der öster­rei­chi­schen Daten­schutz­be­hör­de zur Ein­bin­dung von Google Analytics
  • Was ist das Problem?
  • Wie bindet man Tracking ordent­lich auf der Website ein?
  • Wie müssen kor­rek­te Cookie-Banner gestal­tet sein, wie eine Daten­schutz­er­klä­rung auf der Website?
  • Was sollte man nun tun, wenn man Google Ana­ly­tics im Einsatz hat (Alter­na­ti­ven, tech­ni­sche Lösungen)?
  • Wo findet man weitere Hilfe?

Don­ners­tag, 10.2.2022
Beginn: 15:00 Uhr (bis ca. 16:00 Uhr)
Teil­nah­me: kostenlos

Zoom-Webinar
Link zur Anmel­dung: Home Page — Ver­an­stal­tungs­teil­nah­me (wkstmk.at)

Refe­ren­tin
Mag.a Ursula Illibauer
Juris­tin und Daten­schutz­ex­per­tin, Bun­des­s­par­te Infor­ma­ti­on und Con­sul­ting, WKÖ

 

Das könnte Sie auch interessieren:
Webinar “Aus für Tracking mittels Google-Analytics?”

 

Vorherige | Nächste Seite › ›