Event

“Mehr Eigenständigkeit – weniger Einheitsbrei”

21/02/2020

German Design Award Gewinnerin Ing. Mag. Dr. Sarah Puschnegg über Inspiration und Produktivität

Dr. Puschnegg Brandmanagement …
… gibt es seit 2017 in Leibnitz. Über etliche Stationen in internationalen Firmen hat sie der Weg wieder zurück in die Südsteiermark geführt, wo Sarah Puschnegg gemeinsam mit vier MitarbeiterInnen Projekte für Kunden in der Steiermark, Kärnten, Wien und Deutschland umsetzt.
Foto © Dr.Puschnegg Brandmanagement

Awards (Auszug):

  • 2018 Green Panther SILBER Kategorie Webdesign
  • 2018 gab es den Red Dot Award in der Kategorie “Materials and Surfaces” für das Produktdesign des smarten Shirts QUS.
  • 2019 Green Panther BRONZE Kategorie Corporate Design
  • 2020 holte sich die Agentur den German Design Award für “The Good Bread”
  • 2020 IF World Design Award in der Kategorie Packaging “Weingut Lenhard”

 

Inhaberin Sarah Puschnegg im Gespräch
Wie bereitest du dich für ein neues Projekt vor?

Ich lese sehr viel, in Sachen schöner Sprache und schöner Worte kann man sich schon viel Inspiration holen. Ansonsten ist es ganz unterschiedlich, und es sind immer auch die Kleinigkeiten, die die Fantasie anregen. Grundsätzlich bin ich irrsinnig mode-interessiert und beobachte immer wieder, dass sich Trends aus der Mode ein oder zwei Jahre später auch im Design-Bereich wiederfinden – zuletzt war das das Neon-Thema, wo ich das wahrnehmen konnte

Trend ist ein gutes Stichwort. Kann man neben internationalen Trends auch von regionalen Trends sprechen?

Hier in der Südsteiermark haben wir sehr viele Weinbauern als Kunden. Es gab definitiv so etwas wie einen Trend, wie Weinbetriebe dargestellt werden möchten – was letztendlich zu einem Einheitsbrei in Sachen Design geführt hat. Das ändert sich gerade: Die Kunden wünschen sich mehr Eigenständigkeit und mehr Charakter. Ich sehe, dass unsere Weinbauern und Hotelbetriebe mutiger werden und sich Dinge trauen, die komplett neu sind. Natürlich spielt hier das Verhältnis zwischen der Agentur und dem Kunden eine große Rolle, inwiefern der Kunde der Agentur vertraut und wie mutig er letztendlich dann selbst ist.

Der Erfolg gibt dir offensichtlich recht!

Ja, und das freut mich ganz besonders. Wir haben zusätzlich zum German Design Award den IF Design Award bekommen – das ist noch einmal eine ganz andere Nummer! Wir haben für die organischen Körperweine des Weingut Lenhard das Design für deren Wein-Packaging entworfen und haben uns ganz weit out-of-the-box gelehnt. Auf den Etiketten sind gezeichnete Organe zu sehen, die den Körper des Weines repräsentieren sollen. Da merkt man, dass sich die Kunden wieder mehr Originalität wünschen und sich selbst in dem Design wieder finden wollen.

Vorherige | Nächste Seite › ›