Fach­grup­pe

So geht Prak­ti­kum im Agenturalltag

17/03/2022

Foto von Akson auf Unsplash

Er oder sie ver­schwin­det oft, so unschein­bar, wie er oder sie gekom­men ist. Er oder sie ist jung, neu­gie­rig und bringt mög­li­cher­wei­se fri­schen Wind in den Agen­tu­rall­tag. Er oder sie hat eine andere Sicht auf Pro­jek­te und Kunden, geht unge­zwun­gen an Auf­trä­ge heran, ist meist mit Social Media groß gewor­den. Die Rede ist von einem Prak­ti­kan­ten oder einer Prak­ti­kan­tin. Doch worauf muss die Agentur achten, wenn sie einen Prak­ti­kan­ten oder eine Prak­ti­kan­tin einstellt?

Die wich­tigs­ten Infos findest du unter fol­gen­den WKO-Links:

Ach ja: Dann wären da noch die Ferialarbeitnehmer:innen. Sie unter­schei­den sich im Wesent­li­chen von Praktikant:innen, dass sie in ihrer Frei­zeit in den Ferien in einem nor­ma­len Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis ein paar Euros dazu­ver­die­nen wollen.

Vorherige | Nächste Seite › ›