young crea­ti­ves
panther 2018

Öster­reichs schnells­ter Werbepreis

Zum 9. Mal wurde der Young Crea­ti­ves Panther ver­lie­hen. Junge Krea­ti­ve, die nach dem 31. Dezem­ber 1992 geboren sind, konnten beim „schnells­ten Wer­be­preis Öster­reichs“ mitmachen.

Die Auf­ga­ben­stel­lung

„Die Liebe …“ war das Thema! Der Young Crea­ti­ves Panther ist der schnells­te Film­preis Öster­reichs. Nach der Ver­öf­fent­li­chung des Brie­fings hatten die Teil­neh­me­rIn­nen 72 Stunden Zeit, ein Web­vi­deo zum vor­ge­ge­be­nen Thema zu pro­du­zie­ren. Es waren also nur drei Tage Zeit für Idee, Buch, Drehar-beiten und Postproduktion.

Die Sieger des Young Crea­ti­ves Panther 2018 stehen fest: Harry Kemp kann seinen YCP-Sieg von 2016 wiederholen

Harry Kemp Gewin­ner des Young Crea­ti­ves Panther – schon zum zweiten Mal
Gleich­zei­tig mit der Bekannt­ga­be der Green Panther-Nomi­nie­run­gen fand am 26. April die YCP Par-ty statt, bei der die Gewin­ner des Young Crea­ti­ves Panther aus­ge­zeich­net wurden. Die Auf­ga­ben­stel­lung war, inner­halb von 72 Stunden ein kurzes Video zum Thema „Die Liebe …“ zu pro­du­zie­ren und auf Youtube hochzuladen.

Den Sieg trug der in Graz lebende Aus­tra­li­er Harry Kemp mit seinem iro­ni­schen Video „Love At First Bite with Jeffrey Star­light“ davon. Der 23-Jährige, der nam­haf­te Unter­neh­men wie Milka, die Stadt Sydney oder Red Bull auf seiner Refe­renz­lis­te führt, hat den Y‑oung Crea­ti­ves Panther schon einmal, nämlich 2016, gewonnen.

Gewin­ner des Young Crea­ti­ves Panther 2018 

1. Platz

Kemp Harry

Love At First Bite with Jeffrey Starlight

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von YouTube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Cele­bri­ty chef Jeffrey Star­light takes us on a culi­na­ry adven­ture like never before.

2. Platz

Wister Max

éloigné

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von YouTube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Unser Projekt Éloigné behan­delt die The­ma­tik der Schnell­le­big­keit in unserer Gesell­schaft und dessen Aus­wir­kung auf unser Liebes- und Bezie­hungs­le­ben. Wir leben in einer Welt wo alles perfekt sein muss. So haben sich auch unsere Anfor­de­run­gen auf Lie­bes­part­ne­rIn­nen geän­dert. Durch Tinder und Co wurde die Liebe zu Fast­food. Wir wurden kri­ti­scher, unzu­frie­de­ner, unge­dul­di­ger und sprin­gen von einer Bezie­hung zur nächs­ten ohne an ihr zu arbei­ten und durch sie zu wachsen.

Éloigné bedeu­tet fern auf fran­zö­sisch und wider­spie­gelt die Distan­ziert­heit in zwi­schen­mensch­li­che Bezie­hun­gen die sich über das ganze Video erstreckt. Im End­ef­fekt soll sich der/die Zuschaue­rIn selbst ein Bild machen und selbst inter­pre­tie­ren was unser Clip für sie bedeu­tet, denn Liebe ist nichts objektives.

3. Platz

Doll Jann

Liebe

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von YouTube.
Mehr erfah­ren

Video laden

We all share this one special force. But only a few can let it free and expe­ri­ence it.