Bar­rie­re­frei­heits­er­klä­rung

Gemäß Durch­füh­rungs­be­schluss (EU) 2018/1523 der Kom­mis­si­on vom 11. Oktober 2018 zur Fest­le­gung einer Mus­ter­er­klä­rung zur Bar­rie­re­frei­heit gemäß der Richt­li­nie (EU) 2016/2102 des Euro­päi­schen Par­la­ments und des Rates über den bar­rie­re­frei­en Zugang zu den Web­sites und mobilen Anwen­dun­gen öffent­li­cher Stellen.

Erklä­rung zur Barrierefreiheit

Die WKO Stei­er­mark — Fach­grup­pe Werbung und Markt­kom­mu­ni­ka­ti­on Öster­reichs sind bemüht, ihre Web­sites im Ein­klang mit dem Web-Zugäng­lich­keits-Gesetz (WZG) zur Umset­zung der Richt­li­nie (EU) 2016/2102 des Euro­päi­schen Par­la­ments und des Rates vom 26. Oktober 2016 über den bar­rie­re­frei­en Zugang zu den Web­sites und mobilen Anwen­dun­gen öffent­li­cher Stellen (ABl. L 327 vom 2.12.2016, S. 1) bar­rie­re­frei zugäng­lich zu machen.

Diese Erklä­rung zur Bar­rie­re­frei­heit gilt für die Website https://www.werbe.at/

Stand der Ver­ein­bar­keit mit den Anforderungen

Diese Website ist wegen der fol­gen­den Unver­ein­bar­kei­ten und Aus­nah­men teil­wei­se mit Kon­for­mi­täts­stu­fe A der „Richt­li­ni­en für bar­rie­re­freie Web­in­hal­te Web – WCAG 2.0 bzw. mit dem gel­ten­den Euro­päi­schen Stan­dard EN 301 549 V2.1.2 (2018–08) ver­ein­bar.

 

Nicht bar­rie­re­freie Inhalte

Die nach­ste­hend auf­ge­führ­ten Inhalte sind aus den fol­gen­den Gründen nicht barrierefrei:

a) Unver­ein­bar­keit mit den Barrierefreiheitsbestimmungen

Für einige Bilder fehlt der Alter­na­tiv­text, sodass diese Infor­ma­ti­on für Screen­rea­der-Benut­zer nicht zugäng­lich ist. Damit ist das WCAG-Erfolgs­kri­te­ri­um 1.1.1 (Nicht-Text-Inhalte) nicht erfüllt. Wir planen im Laufe des Jahres 2021 alle nicht-deko­ra­ti­ven Bilder um Alter­na­tiv­tex­te zu ergän­zen. Alle neuen Bilder werden gemein­sam mit Alter­na­tiv­tex­ten ver­öf­fent­licht. Einige Bilder werden von Dritten in die Website ein­ge­pflegt (Top-Krea­ti­ve, Green Panther und PR Panther). Hier obliegt es jedem User selbst die ALT-Texte eines Bilder einzutragen.

Für einige auf­ge­zeich­ne­te Videos fehlt der Unter­ti­tel, sodass die gespro­che­nen Inhalte für gehör­lo­se Benut­zer nicht zur Ver­fü­gung stehen. Damit ist das WCAG-Erfolgs­kri­te­ri­um 1.2.2 (Unter­ti­tel auf­ge­zeich­net) nicht erfüllt. Wir sind bemüht in darauf zu achten, künftig Videos mit Unter­ti­teln zu ergän­zen. Neue Videos werden zeit­na­he zur Ver­öf­fent­li­chung um Unter­ti­tel ergänzt. Auch hier ist die Umset­zung von Dritten abhän­gig, da diese extern bei­gestellt werden.

Es ist nicht möglich, die Sprung­mar­ken zu den Sei­ten­be­rei­chen „Inhalt“, „Haupt­me­nü“, „Unter­me­nü“ und „Suche“ im älteren Browser Inter­net Explo­rer zu nutzen. Damit ist das WCAG-Erfolgs­kri­te­ri­um 2.4.1 (Blöcke umgehen) nicht erfüllt. Die Behe­bung des Fehlers wird in Zukunft eingeplant.

Im Inhalt der Start­sei­te der Website ist die Über­schrif­ten der Ebene 1 nicht sicht­bar jedoch im Quell­code vor­han­den. Damit sind die WCAG-Erfolgs­kri­te­ri­en 1.3.1 (Info und Bezie­hun­gen) und 2.4.6 (Über­schrif­ten und Beschrif­tun­gen) nur teil­wei­ser erfüllt. Die Behe­bung des Fehlers wird in Zukunft eingeplant.

Für einige Links wird der gleiche Link-Text, die auf ver­schie­de­ne Seiten führen, genutzt. Für User ist es deshalb schwie­rig die Links zu unter­schei­den, wenn der Unter­schied nicht erklärt wird. Damit ist das WCAG Erfolgs­kri­te­ri­um 2.4.4 (Link­zweck (Im Kontext)) nicht erfüllt. Wir planen Schritt für Schritt diese Links zu über­ar­bei­ten. Die Behe­bung des Fehlers wird in Zukunft eingeplant.

Bei den ein­ge­setz­ten Slider ist die Key­board Navi­ga­ti­on möglich, jedoch ver­wen­den wir keine visu­el­len Pfeile. Der Fokus wird auf einem Balken (Linie) gesetzt. Wenn die fokus­sier­te Kom­po­nen­te nicht in irgend­ei­ner Form gekenn­zeich­net ist, so weiß ein User nicht, auf welche Kom­po­nen­te er sich fokus­sie­ren soll. Damit ist das WCAG Erfolgs­kri­te­ri­um 2.4.7 (Element wird im Fokus nicht her­vor­ge­ho­ben) nicht erfüllt. Wir planen Schritt für Schritt die Slider zu überarbeiten.

Regis­trier­te User (WKO Mit­glie­der, Sparte Werbung) haben einen Front­end-Zugang. Der geschüt­ze Bereich ist nur teil­wei­se bar­rie­re­frei umge­setzt. Wir planen Schritt für Schritt diesen Bereich zu überarbeiten.

Durch Dritt­an­bie­ter werden exteren Inhalte via IFrame Tech­no­lo­gie in die werbe.at Website ein­ge­bet­tet. Diese Inhalte sind nur teil­wei­se bar­rie­re­frei umge­setzt. Wir planen Schritt für Schritt diesen Bereich zu überarbeiten.

b) Unver­hält­nis­mä­ßi­ge Belastung

Unsere Videos sind gehos­tet und ver­öf­fent­licht in der Video-Platt­form Youtube. Es ist nicht möglich, für einige dieser Videos die gefor­der­ten Audio­be­schrei­bun­gen zur Ver­fü­gung zu stellen. Damit ist das WCAG-Erfolgs­kri­te­ri­um 1.2.5 (Audi­o­de­skrip­ti­on auf­ge­zeich­net) nicht erfüllt. Wir haben die Kosten für die Behe­bung des Pro­blems bewer­tet. Wir sind der Ansicht, dass dies jetzt eine unver­hält­nis­mä­ßi­ge Belas­tung im Sinne der Bar­rie­re­frei­heits­be­stim­mun­gen dar­stel­len würde. Wir planen anstel­le der Audio­be­schrei­bun­gen Alter­na­ti­ven für zeit­ba­sier­te Medien als Text zur Ver­fü­gung zu stellen.

c) Die Inhalte fallen nicht in den Anwen­dungs­be­reich der anwend­ba­ren Rechtsvorschriften:

Viele ältere PDF-Doku­men­te und Word-Doku­men­te sind nicht bar­rie­re­frei. Bei­spiels­wei­se sind sie nicht getaggt, sodass sie von Screen­rea­der-Benut­zern nicht oder nur unzu­rei­chend mit Struk­tur­in­for­ma­tio­nen erfasst werden können. Damit ist das WCAG Erfolgs­kri­te­ri­um 4.1.2 (Name, Rolle, Wert) nicht erfüllt. Für PDF-Doku­men­te, die für lau­fen­de Ver­wal­tungs­ver­fah­ren erfor­der­lich sind wie bei­spiels­wei­se Antrags­for­mu­la­re, planen wir, diese Doku­men­te mit­tel­fris­tig gegen HTML-For­mu­la­re aus­zu­tau­schen. Für neue PDF- bzw. Word-Doku­men­te planen wir, die Bar­rie­re­frei­heits­an­for­de­run­gen nach WCAG 2.1 und, wo möglich, nach PDF/UA zu berücksichtigen.

Live-Videos sind nicht unter­ti­telt. Damit ist das WCAG Erfolgs­kri­te­ri­um 1.2.4 (Unter­ti­tel live) nicht erfüllt. Wir planen nicht, Live-Videos zu unter­ti­teln, da Live-Videos von der Richt­li­nie (EU) 2016/2102 aus­ge­nom­men sind.

 

Erstel­lung dieser Erklä­rung zur Barrierefreiheit

Diese Erklä­rung wurde am 07. Oktober 2020 erstellt.

Die Bewer­tung der Ver­ein­bar­keit der Website mit den Anfor­de­run­gen der Richt­li­nie (EU) 2016/2102 erfolg­te in Form einer von einem Dritten vor­ge­nom­me­nen Bewer­tung der grund­le­gen­den Kom­po­nen­ten jeder Web­sei­te mittels Eva­lu­ie­rung nach WCAG 2.0 A. Die pro­to­ty­pi­sche Umset­zung des Web Designs für die Web­sei­ten der werbe.at und damit die grund­le­gen­den Kom­po­nen­ten der Web­sei­ten, wie sie im CMS im Dienst­leis­ter­na­me umge­setzt wurden, wurde im Sep­tem­ber 2020 von beauf­trag­tem exter­nen Dienst­leis­ter getestet.

Die Inhalte einiger aus­ge­wähl­ter Web­sei­ten (Start­sei­te, eine Über­sichts­sei­te, eine Artikel- und eine Nach­rich­ten­sei­te mit unter­schied­li­chen Inhalts­ty­pen wie Text, Bild, Video) wurden im Sep­tem­ber 2020 einen Selbst­test nach WCAG 2.0 im Kon­for­mi­täts­le­vel A unterzogen.

 

Feed­back und Kontaktangaben

Die Ange­bo­te und Ser­vices auf dieser Website werden laufend ver­bes­sert, aus­ge­tauscht und aus­ge­baut. Dabei ist uns die Bedien­bar­keit und Zugäng­lich­keit ein großes Anliegen.

Wenn Ihnen Bar­rie­ren auf­fal­len, die Sie an der Benut­zung unserer Website behin­dern – Pro­ble­me, die in dieser Erklä­rung nicht beschrie­ben sind, Mängel in Bezug auf die Ein­hal­tung der Bar­rie­re­frei­heits­an­for­de­run­gen – so bitten wir Sie, uns diese per E‑Mail mitzuteilen.
Wir werden Ihre Anfrage prüfen und Sie in wenigen Tagen kontaktieren.

Sämt­li­che Mit­tei­lun­gen und Anre­gun­gen senden Sie uns bitte an barrierefreiheit@wko.at mit dem Betreff „Meldung einer Bar­rie­re in der Website www.werbe.at“. Bitte beschrei­ben Sie konkret das Problem und führen Sie uns die URL(s) der betrof­fe­nen Web­sei­te oder des Doku­ments an.

Kontakt:

WKO Stei­er­mark
Körb­ler­gas­se 111–113
8010 Graz
T +43 316 601–795
F +43 316 601‑8981
E werbe@wkstmk.at
W www.werbe.at

 

Durch­set­zungs­ver­fah­ren

Bei nicht zufrie­den­stel­len­den Ant­wor­ten aus oben genann­ter Kon­takt­mög­lich­keit können Sie sich mittels Beschwer­de an die Öster­rei­chi­sche For­schungs­för­de­rungs­ge­sell­schaft mbH (FFG) wenden. Die FFG nimmt über das Kon­takt­for­mu­lar Beschwer­den auf elek­tro­ni­schem Weg entgegen.

Post­adres­se:
Öster­rei­chi­sche For­schungs­för­de­rungs­ge­sell­schaft mbH
1090 Wien, Sen­sen­gas­se 1

Kon­takt­for­mu­lar der Beschwerdestelle

Diese Beschwer­den werden von der FFG dahin­ge­hend geprüft, ob sie sich auf Ver­stö­ße gegen die Vor­ga­ben des Web-Zugäng­lich­keits-Geset­zes, ins­be­son­de­re Mängel bei der Ein­hal­tung der Bar­rie­re­frei­heits­an­for­de­run­gen, durch den Bund oder einer ihn zure­chen­ba­ren Ein­rich­tung beziehen.

Sofern die Beschwer­de berech­tigt ist, hat die FFG dem Bund oder den betrof­fe­nen Rechts­trä­gern Hand­lungs­emp­feh­lun­gen aus­zu­spre­chen und Maß­nah­men vor­zu­schla­gen, die der Besei­ti­gung der vor­lie­gen­den Mängel dienen.

Weitere Infor­ma­tio­nen zum Beschwerdeverfahren

 

Fakul­ta­ti­ve Inhalte: Zusatz­in­for­ma­tio­nen und Bedienungshilfe

Die Website www.werbe.at wurde zuletzt im März 2018 tech­nisch kom­plett erneuert.

Das Team der Fach­grup­pe Werbung und Markt­kom­mu­ni­ka­ti­on ist um eine mög­lichst bar­rie­re­freie Zugäng­lich­keit zu seinen Inter­net-Ange­bo­ten bemüht und ori­en­tiert sich dabei für bar­rie­re­freie Inhalte WCAG 2.0.

Hin­wei­se zu Bedie­nung: Sei­ten­struk­tur, Navi­ga­ti­ons- und Orientierungshilfen
Um die Inhalte im Sinne der Bar­rie­re­frei­heit mög­lichst zugäng­lich zu halten, folgen die Seiten einer ein­heit­li­chen Struk­tur. Die Navi­ga­ti­on enthält fol­gen­de Sprung­mar­ken zu den fol­gen­den Sei­ten­be­rei­chen, die teil­wei­se auch über Land­mark Roles erreich­bar sind:

  • Zur Start­sei­te (Access­key 1)
  • Zum Inhalt (Access­key 2)
  • Zum Haupt­me­nü (Access­key 3)
  • Zur Suche (Access­key 4)

Alle Navi­ga­ti­ons-Blöcke sind mittels seman­ti­schen HTML-Tag NAV aus­ge­zeich­net und beschrif­tet, Kopf- und Fuß­be­reich über die seman­ti­schen HTML-Tags HEADER und FOOTER.

Alle Seiten aus­ge­nom­men der Start­sei­te begin­nen mit einer Über­schrift der ersten Ebene (h1) im Inhalts­block (MAIN).

Benut­ze­rin­nen und Benut­zer von Screen­rea­der finden in den Seiten optisch ver­steck­te Zusatz­in­for­ma­tio­nen, zum Bei­spiel Hinweis zum Link­ver­hal­ten sofern der Link nicht im selben Fenster öffnet.

Ska­lier­ba­res Layout
Die Web­sei­ten sind zuguns­ten mobiler End­ge­rä­te und starker Ska­lie­rung respon­siv desi­gned. Die Inhalte passen sich ent­spre­chend unter­schied­li­cher Fens­ter­brei­ten an. Bei Ska­lie­rung von Desktop Brow­sern aktua­li­sie­ren Sie bitte die Web­sei­te nach Ein­stel­lung der gewünsch­ten Ska­lie­rung (Zoom). Bei 175%-iger Ver­grö­ße­rung sollen keine Berei­che überlappen.

Sprach­aus­zeich­nung und Sprache
Die Stan­dard­spra­che ist für jede Web­sei­te eingestellt.

Such­op­ti­on
Die Suche bietet eine Voll­text­su­che nach Web­sei­ten-Inhal­ten. Die Such­ergeb­nis­se werden in einer eigenen Seite dyna­misch erzeugt und ausgegeben.

Link-Ver­hal­ten

  • Alle Links öffnen im selben Fenster und sind nicht expli­zit gekennzeichnet.
  • Wenn in Aus­nah­me­fäl­len Links neue Fenster öffnen, dieses Ver­hal­ten wird zukünf­tig mit dem Zusatz “öffnet in einem neuen Fenster” als Tool­tipp ausgezeichnet.
  • Links auf interne Doku­men­te ent­hal­ten derzeit keinen Tooltip in Form von Link­ti­tel, Doku­ment­for­mat und die Größe des Dokuments

Doku­men­te
Wir sind bemüht, die Zugäng­lich­keit auch in den PDF-Doku­men­ten laufend zu ver­bes­sern, und ori­en­tie­ren uns dazu in Ergän­zung zu den Richt­li­ni­en für bar­rie­re­freie Inhalte am ISO-Stan­dard PDF/UA. Ein bar­rie­re­frei­er Zugang zu den Inhal­ten aller PDF-Doku­men­te nach PDF/UA kann nicht voll­stän­dig ermög­licht werden.

Bitte teilen Sie uns per E‑Mail an barrierefreiheit@wko.at mit, wenn Sie Schwie­rig­kei­ten mit Doku­men­ten haben. Wir berei­ten den Inhalt auf Anfrage bar­rie­re­frei auf und tau­schen die Doku­men­te in Folge bezie­hungs­wei­se ergän­zen diese um bar­rie­re­freie Alternativen.