Fachgruppe 

UVA-Sta­tis­tik 3. Quartal 2017

14/02/2018
© Sergey Nivens

Im 3. Quartal 2017 gaben 9.758 Unter­neh­men, die dem Fach­ver­band Werbung und Markt­kom­mu­ni­ka­ti­on zuge­ord­net wurden, min­des­tens eine Umsatz­steu­er­vor­anmel­dung ab. Dar­un­ter fallen 9.249 Fälle mit einem steu­er­pflich­ti­gen Umsatz von 1,091 Mrd. Euro. Gegen­über dem Vor­jah­res­quar­tal (3. Quartal 2016) ist der steu­er­pflich­ti­ge Umsatz um 9,4 % gestiegen.

Bun­des­län­der
Auf Bun­des­län­der­ebe­ne zeigt sich auch im 3. Quartal 2017 die Domi­nanz von Wien. 37,8 % der Fälle mit steu­er­pflich­ti­gem Umsatz werden in Wien ver­zeich­net. Weiters fallen in Wien 58,7 % des steu­er­pflich­ti­gen Umsat­zes an. Im Ver­gleich zu den anderen Bun­des­län­dern zeigt sich in der Bun­des­haupt­stadt auch ein hoher steu­er­pflich­ti­ger Umsatz pro Unter­neh­men. Dieser Wert liegt in Wien bei € 183.000. Dahin­ter folgen Salz­burg mit € 104.000 gefolgt von Kärnten mit € 100.000 pro Fall.

Son­der­aus­wer­tung der Umsatz­steu­er­vor­anmel­dungs­sta­tis­tik 3. Quartal 2017

 
Vorherige | Nächste Seite › ›